NEU: Lehrlingsausbildung im Überblick /  Interviews  Bootbauer/in & BO-Lehrer/in  / Relaunch: Bildungsbuch.at
Zur Onlineversion
ibw NEWSletter Berufsinformation ibw NEWSletter Berufsinformation
Willkommen zu einem sommerlichen ibw NEWSletter Berufsinformation
Der ibw NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMWFW und WKÖ, weiterempfehlen!
ibw NEWSletter Berufsinformation
Aktuell Interview & Grafik
Termine Links
NEWSletter-Bildungs-ABC: Ausbildungspflicht
symbolischer Kopf mit Puzzelstück

Unser aktuelles Bildungs-ABC widmen wir der neuen  Ingenieur-Qualifikation.

» NEWSletter-Bildungs-ABC

Lehrlingsausbildung im Überblick 2017 - Strukturdaten, Trends und Perspektiven
Cover Lehrlingsausbildung in Österreich 
Seit dem Jahr 2000 erscheint jährlich die (von BMWFW und WKÖ geförderte) ibw-Publikation „Lehrlingsausbildung im Überblick“ mit dem Ziel, eine kompakte Datengrundlage zur Lehrlingsausbildung in Österreich für Ausbildungsverantwortliche, Politik und Wissenschaft zu generieren. Bei der Auswahl der Inhalte der Publikation wird sowohl auf Kontinuität (und längerfristige Zeitreihen) als auch auf eine laufende Berücksichtigung aktueller bildungspolitischer Diskussionen und neuer Datengrundlagen/-quellen geachtet. 

In der Studie enthalten sind neben den unmittelbaren Lehrlingsstatistiken auch neueste Daten zum Arbeitsmarkterfolg von Lehrabsolventinnen und -absolventen, zu Lehr- und Schulabbrüchen, zu den öffentlichen und betrieblichen Kosten der Lehrlingsausbildung und vieles mehr. 

Helmut Dornmayr, Sabine Nowak (2017): Lehrlingsausbildung im Überblick 2017. Strukturdaten, Trends und Perspektiven. ibw-Forschungsbericht Nr. 190, Wien.

» Download


Unternehmerinnen machen Schule
Screenshot Hast du Unternehmergesit
Mit der Initiative „Unternehmerin macht Schule“ (www.unternehmerinmachtschule.at) sollen vor allem (aber nicht nur) Schülerinnen durch weibliche Rolemodels motiviert werden, sich mit Unternehmertum und beruflicher Selbstständigkeit auseinanderzusetzen.  

Durch Schulbesuche erfolgreicher Unternehmerinnen soll der Unternehmergeist bei Jugendlichen geweckt werden und Schüler/innen einen Einblick in die Chancen und Herausforderungen beruflicher Selbstständigkeit bekommen. 

Mit dem Online-Test „Hast du Unternehmergeist?“ können die Jugendlichen anhand verschiedener Situationen aus dem Alltag einer Unternehmerin in Form eines Selbstchecks erkunden, wie es um ihre unternehmerischen Kompetenzen und Einstellungen bestellt ist. 

Unternehmerinnen machen Schule ist eine gemeinsame Initiative von „Frau in der Wirtschaft“ und dem BMWFW, mit Unterstützung durch das BMB.
» Mehr Info
Job von morgen! Schule von Gestern. Ein Fehler im SystemThe Diverse World of Career Guidance?
Cover McDonalds Ausbildungsstudie
In der zweijährlich im Auftrag von McDonald durchgeführten Jugendbefragung wurden 2017 über 1.500 persönliche Interviews mit jungen Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren in Deutschland durchgeführt. Im Fokus der Befragung stehen die schulischen und beruflichen Perspektiven der jungen Generation. Die Verwendung der gleichen Fragestellung wie in den Befragungen 2013 und 2015 ermöglicht inzwischen einen Vergleich und die Analyse etwaiger Veränderungen der Einstellungen über einen mehrjährigen Betrachtungszeitraum. Dabei zeigt sich beispielsweise, dass Unabhängigkeit und Selbstverwirklichung in den Prioritäten der jungen Menschen an Bedeutung gewinnen.

In die aktuelle Befragung wurden neu aber auch das Thema Digitalisierung und ihre Bedeutung für die Arbeitsmarktchancen aufgenommen sowie die Einstellung der jungen Menschen zur großen Zahl an Geflüchteten erforscht. 

McDonald’s Deutschland, Institut für Demoskopie Allensbach, Dr. Klaus Hurrelmann (Hrsg.) (2017): McDonald’s Ausbildungsstudie 2017. Job von Morgen! Schule von Gestern. Ein Fehler im System? Eigenverlag, München

» Download
Kurz notiert: 
ibw NEWSletter Berufsinformation
Rückblick: Euroguidance Fachtagung 2017
Eine Nachlese zur Euroguidance Fachtagung 2017 mit Downloadmöglichkeiten für die Präsentationen und einer Fotogalerie steht auf der Webseite der Nationalagentur Erasmus+ zur Verfügung.
Unter dem Titel Guidance 4.0 standen neue Tools und Skills in der Beratung im Mittelpunkt der diesjährigen Fachtagung.
» Mehr Info
whatchado-Videos mit Bildungs- und Berufsberater/innen
Anlässlich der Euroguidance Fachtagung 2017 wurde von whatchado eine Reihe an whatchado-Interviews mit Bildungs- und Berufsberater/innen geführt. Die Interviews geben einen schönen Einblick in die große Breite dieses Tätigkeitsfeldes. Gleichzeitig können sie aber immer noch nur einen   Ausschnitt dieses vielfältigen Bereiches abde.
» whatchado-Interviews
Publikation: Bildungs- und Berufsberatung in der österreichischen Erwachsenenbildung
Die Dissertation von Margit Havlik zur Bildungs- und Berufsberatung in der österreichischen Erwachsenenbildung (wir haben berichtet) ist nun im wbv Verlag erschienen. Zentraler Bestandteil der Untersuchung ist die Frage, welche Basiskompetenzen Berater/innen benötigen, um Menschen in Phasen des Übergangs, der Neuorientierung und Veränderung begleiten zu können.
» Info & Bestellung
Dissertation zur Professionalisierung und zum Subkultur-Charakter der Erwachsenenbildung
Petra H. Steiner hat sich in ihrer Dissertation ("Subkulturen und soziale Welten der Erwachsenenbildung") mit der Vielfalt der österreichischen Erwachsenenbildung beschäftigt und dabei die – im Zuge des Wandels spezifischer beruflicher Anforderungen und des Verständnisses von Profession – zunehmend individualisierte Professionalisierung der Branche untersucht.
» Download
WorldSkills 2017: Österreichisches Team holt 11 Medaillen
40 junge Fachkräfte aus Österreich gingen bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi in 36 Disziplinen an den Start. Insgesamt kämpften über 1.200 TeilnehmerInnen aus 77 Nationen bei den 44. Berufsweltmeisterschaften um Medaillen. Mit vier Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen sowie 16 Medallion for Excellence zeigten die jungen Fachkräfte auch dieses Mal, dass sie zur absoluten Weltspitze gehören.Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich zu ihren Leistungen!!
» Mehr Info
Infografik: Anforderungen an Einsteiger/innen in die berufliche Bildung

Die Industriellenvereinigung Steiermark hat mit der WK Steiermark und der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft eine zweiseitige Infografik zusammengestellt in der die geforderten Kompetenzen und Qualifikationen zu Beginn einer Ausbildung aus Sicht der steirischen Unternehmen zusammengefasst werden. Die Bedeutung unterschiedlicher Auswahlkriterien wird ebenso gezeigt wie Wichtigkeit von Anforderungen in unterschiedlichen Berufsclustern.


» Download
Infografik zur dualen Berufsbildung
Mit dem neuen Format ibw-Infografiken will das ibw Daten zu aktuellen Bildungsthemen auf einen Blick verständlich machen. Die ersten Infografiken widmen sich der Dualen Berufsbildung mit den Themenbereichen Lehrbetriebe, Lehranfänger/innen sowie Lehrabschluss und Ausbildungserfolg in Österreich.
» Download
NQR-Niveaus in Europass Zeugniserläuterungen

Die Zeugniserläuterungen des Europass-Portfolios beschreiben den Ausbildungsweg und die Kompetenzen einer Qualifikation und erleichtern damit die Anerkennung des Abschlusses im Ausland. Bei jenen Qualifikationen, die bereits dem NQR zugeordnet wurden, wurde 2017 erstmals das entsprechende NQR-Niveau angegeben.

» Mehr Info
Bildung auf einen Blick 2017
Die OECD-Publikation „Bildung auf einen Blick“ ist in der Ausgabe 2017 erhältlich. Die Publikation ermöglicht einen Überblick über die Bildungssysteme in den 35 OECD-Ländern und einer Reihe von Partnerländern. Unterschiedliche Bildungsindikatoren wie Output, Schulorganisation, Finanzierung, Bildungszugang und -beteiligung werden vergleichend dargestellt. Auf der Website sind unter anderem auch eine kurze Zusammenfassung und Ländernotizen zugänglich.
» Infos & Download
BIBB-Datenreport 2017

Das Deutsche Bundesinstitut für Berufsbildung hat den Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2017 als html-Version zugänglich gemacht. Damit können Zahlen, Analysen und Informationen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland nutzerfreundlich online abgefragt werden. Ein Schwerpunkt der Ausgabe 2017 widmet sich dem Thema Geflüchtete und berufliche Bildung.

» Link
Eurofound-Studie: Nicht-Erwerbstätigkeit und Unterbeschäftigung
Die Eurofound-Studie „Estimating labour market slack in the European Union“ stellt zwei Formen der Erwerbslosigkeit in den Mittelpunkt ihrer Analyse, die häufig unberücksichtigt bleibt: Die Nicht-Erwerbstätigkeit, bei der die Personen aber auch nicht arbeitslos gemeldet sind, und die Unterbeschäftigung. Ein Ergebnis ist, dass in der EU vier Fünftel der Erwerbslosen in die Kategorie "Nicht-Erwerbstätige" fallen. In Hinblick auf Unterbeschäftigung ist beispielsweise in Italien die Zahl der Unterbeschäftigten fast doppelt so hoch, wie die der arbeitslos Gemeldeten.
» Download
Neuerungen im finnischen Bildungssystem

In Finnland trat 2016 ein neues Kerncurriculum für die Gesamtschule (für Kinder im Alter zwischen sieben und 15 Jahren) in Kraft, in dem festgelegt wurde, dass Schüler/innen den Unterricht mitgestalten können, persönlichkeitsbildende Kompetenzen mit fachlichen Skills gleichbedeutend sind, Schulen ein hohes Maß an Autonomie haben u.v.m. In einem Interview mit der Medienplattform „Bildungsklick.de“ beschreibt die Leiterin des Regierungsprogramms für die neuen Gesamtschulen, Sanna Vahtivuori-Hänninen Ph.Lic. (Educ.), die Änderungen.

» Interview
Leitfaden für den Studienbeginn
Die Österreichische Hochschüler_innenschaft unterstützt mit der Broschüre „Leitfaden für den Studienbeginn“ Studienanfänger/innen durch Informationen unter anderem über Aufnahmebedingungen an Fachhochschulen und Universitäten, Beihilfen und Stipendien sowie allgemeinen Anregungen zur Studienwahl.
» Infos & Download
Schweizer Studie: Geschlechtsunterschiede an den Hochschulen

Wissenschaftler/innen verschiedener Schweizer Hochschulen haben sich in einer Studie mit den Unterschieden von Frauen und Männern bei Studienwahl- und -verläufen sowie dem Übergang in die Berufswelt befasst: Geschlechtsspezifische Diskrepanzen sind u. a. bei der Wahl der Fachrichtungen zu finden. Außerdem: Während Männer häufiger ein Doktoratsstudium beginnen, gelingt Frauen der Berufseinstieg insgesamt etwas besser.

» Download
Unsere Fragen an ...
ibw NEWSletter Berufsinformation
… stellen wir dieses Mal Simon Hofer. Herr Hofer bezeichnet sich selbst als Holzarbeiter und baut Boote und Möbel. Wie er zum Bootsbau gekommen ist, was ihn daran fasziniert und was er jungen Menschen raten würde, die gerne mit Holz arbeiten möchten, schildert er in unserem NEWSletter Interview.
» Interview
SERIE: Berufsbilder in der Bildungs- und Berufsberatung
ibw NEWSletter Berufsinformation
In unserer Serie „Berufsbilder in der Bildungs- und Berufsberatung“ stellen wir dieses Mal den Tätigkeitsbereich des/der Berufsorientierungslehrer/in vor. Susanne Nikowitz, Lehrerin an der Neuen Mittelschule Wendstattgasse in Wien, erzählt in unserem Interview, wie sie ihre Leidenschaft für die Berufsorientierung entdeckt hat und worauf sie dabei besonderen Wert legt, aber auch, wo die Herausforderungen in ihrer Tätigkeit liegen.
» Interview
Wie werde ich ...

Bootbauer/in

Die Ausbildung zum/zur Bootbauer/in erfolgt im Lehrberuf Bootbauer/in. Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre. Die Berufsschule befindet sich in Kremsmünster in Oberösterreich. Ausbildungsbetriebe gibt es derzeit vor allem in Oberösterreich und Salzburg, aber auch im Burgenland, in Kärnten und in Vorarlberg. 

Bootbauer/innen stellen verschiedene Arten von Booten aus Holz oder Kunststoff her. Ihre wichtigsten Erzeugnisse sind Ruder-, Segel- und Motorboote aller Typen und Größen. Bei der Herstellung von Booten verarbeiten sie Materialien wie harte und weiche Hölzer, Stahl, Aluminium und Kunststoffe. Nach technischen Plänen und Zeichnungen stellen sie zunächst einzelne Bauteile und Baugruppen her, welche sie anschließend in verschiedenen Arbeitsschritten zusammenbauen. Bootbauer/innen arbeiten vorwiegend in Werkstätten des Bootsbaugewerbes (zumeist Klein- und Mittelbetriebe) im Team mit BerufskollegInnen und Vorgesetzten und haben Kontakt zu KundInnen und LieferantInnen.

» mehr Info: BIC.at

Grafik
Grafik im NEWSletter Berufsinformation
In unserem Grafikdienst stellen wir dieses Mal Zahlen zu den Lehrlingen und Ausbildungsbetrieben im Lehrberuf Bootbauer/in dar..
» Grafik
Aktuelle Termine zur Berufsorientierung
ibw NEWSletter Berufsinformation

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick: Das ist unser Ziel!
Bitte informieren Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum ankündigen können.

Wenn Ihre Ausbildungseinrichtung einen Tag der offenen Tür anbietet, teilen Sie uns den Termin bitte mit, damit wir ihn in unser Verzeichnis aufnehmen können.

Terminvorschau

Termin 1: Für Kurzzentschlossene: Universitätslehrgang Bildungs- und Berufsberatung der DUK
Am 28. November 2017 startet der Universitätslehrgang Bildungs- und Berufsberatung an der Donau-Universität Krems - Restplätze sind noch verfügbar! 

Bildungs- und BerufsberaterInnen verfügen über ein breites Expertenwissen, das sie sich durch Wissensweitergabe von Kolleginnen und Kollegen, Weiterbildungen oder Selbststudium angeeignet haben. Was ihnen oft fehlt, ist die Möglichkeit, dieses Wissen zu dokumentieren, um sich von der Konkurrenz unterscheidbar zu machen. Darum hat die Donau-Universität Krems mit dem berufsbegleitenden Universitätslehrgang die Möglichkeit geschaffen, diese Kompetenzen in einem ersten Schritt mittels Online-Test und Assessment-Center zu dokumentieren und in einem zweiten Schritt im Rahmen von Präsenzmodulen weiterzuentwickeln.

Der Universitätslehrgang führt nach 3 Semestern zum Akademischen Experten/zur Akademischen Expertin und nach 4 Semestern zum Master of Arts.

Eckdaten:
Lehrgangsstart: 28.11.2017
Dauer: 3 bis 4 Semester
Ort: Krems, Donau-Universität
Lehrgangsziel: Anerkennung und Vertiefung bereits erworbener Kompetenzen in der Bildungs- und Berufsberatung
» Weiter Infos & Anmeldung
Termin 2: REMINDER: 5. Fachkonferenz der Bildungsberatung in WienBildungsberatung in widersprüchlichen Zeiten
Im Zentrum der diesjährigen Konferenz der Bildungsberatung in Wien stehen verschiedene Aspekte der gesellschaftlichen Umbrüche und ihre Auswirkungen im Umfeld der Bildungs- und Berufsberatung. Unter dem Titel "Bildungsberatung in widersprüchlichen Zeiten - Vom ständigen Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln" werden in Vorträgen und Workshops Themen wie Megatrends, neue Perspektiven auf niederschwellige Beratung oder die digitale Zukunft der Arbeits- und Lernwelten aufgegriffen.

Eckdaten:
Termine: 15.12.2017
Uhrzeit: 09.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Wien, Kardinal König Haus
» Weitere Infos & Anmeldung
Termin 3: YO!TECH 2018
YO!TECH – Lust auf Technik und Naturwissenschaften ermöglicht es Jugendlichen im Alter von 10 bis 19 Jahren im Technischen Museum in Wien sich über technische und naturwissenschaftliche Ausbildungen und Berufe zu informieren. Am 31.01.2018 stellen sich Fachhochschulen und Universitäten den Oberstufenschüler/innen vor und am 01.02.2018 Höhere Technische Lehranstalten den Unterstufenschüler/innen.Mitmach-Experimente, interaktive Präsentationen und Vorträge von Techniker/innen und Wissenschaftler/innen zu neuen Berufen und Technikthemen sollen die Jugendlichen für die Ausbildungen begeistern.

Eckdaten:
YO!TECH Oberstufe: 31.01.2018
YO!TECH Unterstufe: 01.02.2018
Uhrzeit: 09.00 bis 12.30 Uhr
Ort: Wien, Technisches Museum
daten:
Termine: 07.11.2017
Uhrzeit: 9.00 bis 17.30 Uhr
Ort: Wien, Kardinal König Haus




» Weiter Infos & Anmeldung
Termin 4: FIT-Infotage 2018
Studieninformation für Schülerinnen höherer Schulen

Die Initiative FIT – Frauen in die Technik für Wien, Niederösterreich und das Burgenland veranstaltet von 29. bis 31. Jänner 2018 die FIT-Infotage, an denen Schülerinnen höherer Schulen sich direkt an Universitäten und Fachhochschulen über technische und naturwissenschaftliche Ausbildungen informieren können. Auf der FIT-Infomesse an der TU Wien und in Workshops, Vorlesungen, Laborübungen usw. an unterschiedlichen Universitäten und Fachhochschulen in Wien und Niederösterreich bekommen die Schülerinnen einen ersten Eindruck von Studienangeboten und haben die Möglichkeit mit potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitsgebern und Role Models in Kontakt zu treten.

Eckdaten:
Datum: 29. bis 31.01.2018
Uhrzeit: -
Ort: Wien/NÖ, unterschiedliche Standorte

» Weitere Infos & Anmeldung
Links
Screenshot Datenbank Tage der offenen Tür
900 Tage der offenen Tür online

Seit Schulbeginn wird wieder die Datenbank „Tage der offenen Tür“ auf BIC.at befüllt. Jährlich werden dort weit über 1.000 Termine zu Tagen der offenen Tür, Informationsveranstaltungen, Schnuppermöglichkeiten usw. an Schulen, Universitäten und Fachhochschulen erfasst! – Österreichweit.

Die Terminsuche kann nach Bundesland und/oder Schultyp eingegrenzt werden. Mittels Volltextsuche finden Sie auch konkrete Schulen oder Adressen. 

Wenn auch Ihre Schule/FH/Uni Tage der offenen Tür, Schnuppermöglichkeiten oder andere Informationsveranstaltungen anbietet, teilen Sie uns bitte die Termine mit. Gerne nehmen wir diese in die Datenbank auf. Kontakt: bliem@ibw.at
» Datenbank Tage der offenen Tür
Screensho Bildungsbuch.at
RELAUNCH: Bildungsbuch.at

Bildungsbuch.at, der Blog zu Bildung, Beratung und Beruf wurde kürzlich einen Relaunch unterzogen und erstrahlt mit neuer Oberfläche, neu strukturierter Menüführung und gewohnt spannenden Blogbeiträgen. 

Ein stetig wachsendes Team aus engagierten Bloggerinnen und Bloggern bietet durch Reportagen und Praxisberichte regelmäßig Einblicke in die Bildungs- und Berufswelt, stellt wichtige Informationen bereit und brisante Themen zur Diskussion. In den Kategorien Ratgeber, Einblicke, Angeeckt, Buchtipps und Gewusst wie findet sich mittlerweile eine Vielzahl spannender Stories und Infos. 

Sie wollen ihre fachliche Expertise oder ihre Bildungsgeschichte selbst in den Blog einbringen? Bildungsbuch.at ist immer offen für neue Autorinnen und Autoren (Kontakt: carmen.bayer@eb.salzburg.at).
» www.bildungsbuch.at
Screenshot Ingenieurzertifizierung
Ingenieurzertifizierung

Die Wirtschaftskammer Österreich hat zur Information über die neue Ingenieurzertifizierung die Plattform www.ingenieurzertifizierung.at eingerichtet.  Auf der Seite werden unter anderem das Zertifizierungsverfahren und sein Ablauf erklärt, die formalen Voraussetzungen dargestellt, häufig gestellte Fragen beantwortet, ingenieurmäßige Projekte und Arbeitsaufgaben beschrieben sowie die erforderlichen Formulare für die Antragstellung und zahlreiche Infoblätter zum Download bereitgestellt. Ein Online-Formular erleichtert die Antragstellung und Kontaktdaten zu den Ansprechpersonen in den Zertifizierungsstellen der Wirtschaftskammer ermöglichen die direkte Kontaktaufnahme.
» www.ingenieurzertifizierung.at
abbestellen | bestellen | weiterempfehlen | Archiv
Impressum

ibw | Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
Rainergasse 38 | 1050 Wien
T: +43 1 545 16 71-0
F: +43 1 545 16 71-22

E: info@ibw.at
W: www.ibw.at

Redaktionsteam:
Mag. Wolfgang Bliem (Chefredaktion & Layout), Alexandra Bröckl (MA), Emanuel Van den Nest (MA), Mag. Silvia Seyer-Weiß

Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz

Gefördert von: