NEWSletter Nr. 04/2020
Neues von BIC.at / Neue Lehrberufe /
New Digital Skills Bericht / Projekt Careers
Around me / Connect! Befragung
Zur Onlineversion
ibw NEWSletter Berufsinformation ibw NEWSletter Berufsinformation
Willkommen beim ibw NEWSletter Berufsinformation Nr. 04/2020
Der ibw NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Bildungs- und Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMDW und WKÖ, weiterempfehlen!
ibw NEWSletter Berufsinformation
Aktuell Interview & Grafik
Termine Links
NEWSletter-Bildungs-ABC
symbolischer Kopf mit Puzzelstück

In unserem aktuellen Bildungs-ABC widmen wir uns dem Begriff Career Management Skills (CMS)
» NEWSletter-Bildungs-ABC

BIC.at Aktuell

In der A bis Z Liste auf BIC.at steht ab sofort eine neue Filtermöglichkeit nach den RIASEC-Interessenbereichen gemäß J.L. Holland zur Verfügung: "Filter nach Interessen".

Die Berufsliste (Berufe von A bis Z) kann damit durch die Auswahl von 2 bis 3 der 6 RIASEC-Interessenbereichen eingegrenzt werden. Diese Möglichkeit steht derzeit für rund 1.200 Berufsbezeichnungen zur Verfügung und soll insbesondere in Beratungssituationen unterstützen, wenn bereits ein Ergebnis eines Interessentests vorliegt, der auf dem Holland-Modell beruht. Der Filter kann aber auch unabhängig von einem Testergebnis genutzt werden, indem durch Selbsteinschätzung jene Interessenbereiche ausgewählt werden, die den/die User/in am meisten ansprechen.
Zu beachten ist, dass manche Interessenkombinationen nur sehr wenige Ergebnisse liefern, besonders, wenn tatsächlich eine Dreierkombination gewählt wird. In solchen Fällen empfiehlt sich ein Zurücksetzen des Filters auf zwei Stellen oder eine Änderung der Reihenfolge der Interessenbereiche.

Englische Berufsbezeichnungen: Ab sofort werden für viele Lehrberufe unter der Berufsbezeichnung auch die englischen Berufsbezeichnungen angezeigt. Diese Funktion wird nach und nach auf weitere Berufe ausgeweitet.

»
www.bic.at
Erasmus+ Projekt: Careers Around me
Logo Careers Around me
Das Erasmus+ Projekt „Careers Around Me“ (www.careersproject.eu) widmet sich der Frage, welche Kompetenzen wir brauchen, um uns in einer sich rasch verändernden Lebens- und Arbeitswelt zurecht zu finden. Im Zentrum steht dabei das Modell der Career Management Skills (CMS).

In einer Projektpartnerschaft aus 6 europäischen Ländern werden unter anderem ein Kompetenzrahmen für CMS entwickelt und bestehende digitale Tools gesammelt und neue erarbeitet, um die Entwicklung von CMS zu unterstützen und zu fördern. Österreich ist durch das ibw im Projekt vertreten. 

Ein eigener Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Fortschritte im Projekt, stellt unterschiedliche Perspektiven zum Thema Career Management Skills vor und lässt in Interviews Expertinnen und Experten zum Thema zu Wort kommen. Im ersten Newsletter-Interview macht sich Prof. Ronald Sultana, einer der zentralen Gestalter in der europäischen Bildungs- und Berufsberatung, Gedanken zur Bedeutung von Career Management Skills in einer sich rasch wandelnden Arbeits- und Lebenswelt.

» www.careersproject.eu


Neue Lehrberufe seit 1. Juli 2020
Lehrberufsliste

Mit 1. Juli 2020 ist eine weitere Lehrberufsverordnung in Kraft getreten, durch die zwei neue Schwerpunktlehrberufe geschaffen wurden.Neue Ausbildungen mit Ausbildungsdauer (verlinkt auf die Ausbildungsordnung):


Der Lehrberuf Buchbindetechnik und Postpresstechnologie ersetzt den bisherigen Lehrberuf Buchbinder/in. Berufsbeschreibungen zu den neuen Lehrberufen finden Sie auf www.bic.at.

» Änderung der Lehrberufsliste

Bericht: New Digital Skills
Cover New Digital Skills

Auch wenn aktuell der Arbeitsmarkt ganz im Zeichen der Corona-Krise steht, gibt es darüber hinaus Themen, die dadurch nicht aus dem Blick geraten dürfen. 

Der im Juli erschienene Forschungsbericht zum New Digital Skills Projekt des AMS Österreich analysiert, welche Herausforderungen die Digitalisierung für die Qualifizierung und Beschäftigung in Österreichs Unternehmen bringt. Welche Kompetenzen sind dadurch für Beschäftigte und Arbeitssuchende wichtiger geworden? 

125 Unternehmen aus fünf Clustern (Produktion, Büro/Verwaltung, Handel, Tourismus/Wellness, Bau) haben in Workshops und Interviews ihren betrieblichen Alltag reflektiert und die wichtigsten Kompetenzen für die digitale Transformation definiert. Die Ergebnisse zeigen: Neben technischen sind es vor allem menschliche (soziale, methodische, persönliche) Kompetenzen, die immer mehr an Relevanz gewinnen. Und: Führungskräften kommt dabei eine besonders wichtige Rolle zu. 

Bröckl, A. / Bliem, W. (2020): New Digital Skills. Eine Projektinitiative des AMS. AMS report Nr. 147,  Hrsg. AMS Österreich, Abteilung Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation (ABI). Wien

Kurzversion

»Download Forschungsbericht

Buchtipp: Wege in die Zukunft. Lebenssituation Jugendlicher am Ende der Neuen Mittelschule
Cover Wege in die Zukunft

Der Übergang von der Schule in den Beruf bzw. in weiterführende Schulen gehört zu den wichtigsten Phasen im Lebenslauf junger Menschen. Das Institut für Soziologie der Universität Wien startete im Jahr 2016 die Längsschnittstudie „Wege in die Zukunft“, in dem diese Übergangsphase am Beispiel von Jugendlichen untersucht wird, die in Wien eine Neue Mittelschule besuchen.

Dieser vorliegende Band zeigt, welche Ziele die Jugendlichen verfolgen, wie sie durch sozioökonomische Faktoren (Klasse, Gender, Ethnizität bzw. Migrationsgeschichte) geprägt werden, inwiefern sie von ihren Familien Unterstützung erfahren und wie sie mit Übergängen in andere Schulen oder die Berufsausbildung und mit verschiedenen Unterstützungsangeboten umgehen. Der Band zeigt insbesondere, dass die Vielfalt an Lebenslagen, Bildungswünschen und Zukunftsplänen der Jugendlichen, dem zumindest in Ballungsräumen vorherrschenden Bild widerspricht, dass die Neue Mittelschule eine „Restschule“ neben dem Gymnasium ist.

Flecker, J. / Wöhrer, V. / Rieder, I. (Hrsg.) (2020): Wege in die Zukunft. Lebenssituation Jugendlicher am Ende der Neuen Mittelschule. Vienna University Press. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co KG 

Mehr Info zum Projekt

» Bestellmöglichkeit

Bildungs-, Berufs- und Karriereberatung braucht effektive Netzwerke
Befragung zum Zusammenspiel der Bildungs- und Berufsberatung und der betrieblichen Personalentwicklung
Logo Connect
Personalentwicklung und professionelle Beratung wachsen immer mehr zusammen. Können Bildungs-, Berufs- und Karriereberater/innen sowie Verantwortliche für Personalentwicklung in Unternehmen voneinander lernen? Diese Frage stellt eine europäische Studie, bei der Ihre Erfahrungen als Berater/innen gefragt sind.

Eine europäische Projektpartnerschaft will im Erasmus+ Projekt „Connect!“ diese Schnittstellen zwischen Personalentwicklung in Unternehmen und Bildungs-, Berufs- und Karriereberatung erfassen. Welche Berührungspunkte gibt es? Wie kann die Zusammenarbeit effektiv gestaltet werden? Welche Rolle spielen Informationen, Erfahrungsaustausch, Kooperation und gemeinsame Weiterbildungsveranstaltungen? 

Für Österreich ist die Donau-Universität Krems Partnerin in dem Projekt. Antworten zu den gestellten Fragen sollen auf den Erfahrungen und der Sicht von professionellen Bildungs-, Berufs- und Karriereberater/innen aufbauen. 

Dazu bitten wir Sie um die Beantwortung eines kurzen Fragebogens, zu dem Sie der folgende Link führt: Fragebogen

Die Beantwortung der 17 Fragen erfordert ca. 15 Minuten. 

Bestätigungscode für den Zugang zur Befragung: CGCaustria  

Die Ergebnisse der Befragung werden auch im NEWSletter Berufsinformation veröffentlicht. 

» Zur Befragung
European Vocational Skills Week 2020
Vocational Skills Week
Anlässlich der European Vocational Skills Week 2020 vom 09. bis 13. November 2020 in Berlin werden bis Jahresende europaweit Veranstaltung durchgeführt, um die Berufsbildung zu promoten und aufzuzeigen, wie Berufsbildung jungen Menschen, aber auch Erwachsenen helfen kann, ihre Talente zu entfalten und sich auf das Arbeitsleben vorzubereiten. Leitthema ist dieses Jahr „VET for Green and Digital transitions“

Berufsbildungsanbieter (Schulen, Ausbildungsunternehmen …), Beratungseinrichtungen und andere Organisationen können sich mit ihren Events und Aktivitäten an der European Vocational Skills Week beteiligen und diese in der Webseite der Skills Week eintragen, damit sie europaweit beworben werden. 

Begleitet werden die Aktivitäten von den VET Excellence Awards, mit denen in verschiedenen Kategorien hervorragende Leistungen in der Berufsbildung ausgezeichnet werden. Informiert bleiben:
#EUVocationalSkills and #DiscoverYourTalent 

» Mehr Info & Registrierung
Kurz notiert: 
ibw NEWSletter Berufsinformation
Neue Mittelschule wird Mittelschule
Die Neue Mittelschule (NMS) wird mit dem Schuljahr 2020/2021 durch die Mittelschule (MS) ersetzt. Damit verbunden sind sowohl Weiterentwicklungen in den Lehrplänen, in den pädagogischen Konzepten als auch in der Leistungsbeurteilung. Dies bedeutet auchkleine Änderungen der Aufnahmebedingungen an berufsbildende mittlere (BMS) und höhere (BHS) Schulen. So ist für die Aufnahme an BHS künftig der erfolgreiche Abschluss der vierten Klasse Mittelschule bei Beurteilung der leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) gemäß dem Leistungsniveau „Standard AHS" erforderlich. Bei einer Beurteilung gemäß Leistungsniveau „Standard“ darf diese nicht schlechter als „Gut“ sein. Ansonsten sind Aufnahmeprüfungen erforderlich. Für BMS gilt analog, dass die Beurteilung bei gemäß Leistungsniveau „Standard“ nicht schlechter als „Befriedigend“ sein darf.
» Mehr Info
Empowering adults through upskilling and reskilling pathways
Die Cedefop-Studie schätzt das Ausmaß der gering qualifizierten erwachsenen Bevölkerung nach einem breiteren Konzept, das über das Bildungsniveau hinausgeht und digitale Fertigkeiten, Lese-, Schreib- und Rechenkenntnisse sowie den Verlust und die Veralterung von Fertigkeiten berücksichtigt. Dabei werden auch Untergruppen von Erwachsenen identifiziert, die nach Qualifikationsdimensionen am stärksten gefährdet sind, gering qualifiziert zu sein. Ziel ist u. a. ein besseres Verständnis über die Heterogenität der Gruppe der Erwachsenen mit Potenzial für Höherqualifizierung, um Angebote für Umschulung und Höherqualifizierungswege bedarfsgerecht gestalten zu können. 

Diese Studie ist der erste Band zur Cedefop-Forschung über die Stärkung der Handlungskompetenz Erwachsener durch Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen.
» Info & Download
Podcast zum Thema Arbeit
„Frisch an die Arbeit“ – lautet der Titel des Podcasts der ZEIT Online, in dem Menschen über berufliche Tätigkeiten, Geschichten und Herausforderungen sprechen, darunter etwa eine Foodbloggerin, ein Bestatter, eine Hebamme und auch Rockmusiker Marco Wanda. Die seit 2017 laufende Hörspielreihe veröffentlicht alle 14 Tage ein neues Interview, das online kostenlos zu hören ist.
» Link
Bildungsberatung im Fokus
Das Fachmedium Bildungsberatung im Fokus meldet sich nach längerer Pause mit einer neuen Ausgabe zurück. Unter dem Titel „Bildungsberatung goes viral“ werden unter dem Eindruck der Veränderungen durch die Corona-Pandemie digitale Themen vor den Vorhang geholt. Die Beiträge widmen sich verschiedenen Aspekten der Digitalisierung in der Bildungsberatung, digitaler Tools und Angebote.
» Info & Download
Studie: Über Teilqualifikation erfolgreich in den Beruf
Die deutsche Bertelsmann Stiftung widmet sich im Projekt „Aufstieg durch Kompetenzen“ in unterschiedlichen Zusammenhängen den Fragen, wie insbesondere informelle Kompetenzen erkannt, weiterentwickelt und anerkannt werden können. Mit der Studie „Über Teilqualifikationen erfolgreich in den Beruf“ wurde untersucht, welche Bedeutung Teilqualifikationen für deutsche Unternehmen haben und welche Rolle sie damit für den Zugang zum Arbeitsmarkt spielen. Dazu wurden rund 2.900 Unternehmen aller Größen und Branchen befragt.
» Download
NQR: Zertifizierte/r Erwachsenenbildner/in (wba) auf Stufe 5
Die wba-Zertifizierung zur/zum zertifizierten Erwachsenenbildner/in wurde im Juli dieses Jahres als eine der ersten non-formalen Qualifikationen dem Nationalen Qualifikationsrahmen zugeordnet und auf Stufe 5 eingestuft. Damit ist einerseits ein weiterer Schritt in der besseren Sichtbarmachung der Berufsgruppe der Erwachsenenbildner/innen gelungen und die internationale Vergleichbarkeit verbessert und andererseits die hohe Qualität der Kompetenzstandards in der Zertifizierung bestätigt.
» Mehr Info
Viking-Befragung I: Die Folgen von Covid-19 auf die Karriere österr. Arbeitnehmer/innen
Angesicht der COVID-19-Pandemie war knapp ein Drittel aller Beschäftigten in Österreich von Kurzarbeit betroffen und die Karrierepläne vieler Arbeitnehmer/innen haben sich langfristig verändert. Der Bürobedarf-Lieferant Viking hat eine repräsentative Umfrage unter 500 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Österreich durchgeführt, um die Folgen von COVID-19 auf deren Karriere zu ermitteln. Arbeitspsychologin Veronika Jakl kommentiert die Ergebnisse und gibt Ratschläge für den besseren Umgang in der Krise.
» Befragungsergebnisse im Blog
Viking-Befragung II: Jede/r zweite Arbeitnehmer/in will weiterhin von zu Hause arbeiten
Arbeit im Homeoffice könnte sich mit der Coronavirus-Pandemie dauerhaft etabliert. Das geht aus einer Umfrage von Viking unter 500 öster. Beschäftigten hervor, die derzeit von zu Hause aus arbeiten. Obwohl für fast 9 von 10 der befragten Arbeitnehmer/innen (87 %) die Arbeit im Homeoffice Neuland war, wollen 56 % nach dem Lockdown weiterhin von zu Hause aus arbeiten. Zwei Drittel (65 %) wünschen sich ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Heim- und Büroarbeit. Nur jede/r Fünfte würde definitiv nicht mehr von zu Hause aus arbeiten wollen.
» Befragungsergebnisse im Blog
PEERMENT: Peer-Mentoring und Biografiearbeit
Das Projekt PEERMENT 2019-21 - Peermentoring und Biografiearbeit für Migrant/innen und benachteiligte Gruppen - des Vereins Initiative Minderheiten unterstützt Personen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete und ethnische Minderheiten mit Interesse an höherer Bildung. Mittels Peer-Mentoring werden Studienentscheidungen und Weiterbildungsvorhaben unterstützt sowie Strategien entwickelt, um institutionelle Hürden zu überwinden. Das Mentoring wird in verschiedenen Sprachen (Arabisch, Dari/Farsi, Paschtu, Kurdisch, Tschetschenisch, Russisch, Englisch und Deutsch) angeboten.

» Mehr Info
Arbeitsmarkt 4.0 - Antworten auf neue Fragen der Arbeitswelt
Die Publikation des Schweizer Think Tank Avenir Suisse gibt Antworten auf jene Fragen, die sich junge Menschen vor dem Berufseinstieg stellen. Behandelt wird u. a. der sinnvolle Umgang mit Praktika, die möglichen Einflussfaktoren der Digitalisierung auf den Lohn, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und welche digitalen Kompetenzen in Zukunft gefragt sein werden.
» Mehr Info
COVID-19: Digitale Exklusion ist Realität
Raffaela Kihrer thematisiert in ihrem Kommentar für EPALE (E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa) die Auswirkungen der Corona-Krise auf jene Lernende, für die der Wechsel in den digitalen Raum mit Hindernissen verbunden war. Die digitale Exklusion verschiedener Gruppen hat sowohl Chancen als auch Schwachstellen im Bildungssystem (auch in der Erwachsenenbildung) aufgezeigt.

» Mehr Info
Jugenddialog: "Chancen für junge Menschen schaffen"
3.300 junge Menschen haben sich an der aktuellen Runde des Jugenddialogs mittels Online-Befragung oder Workshops beteiligt. Die drei Schwerpunktthemen waren: „Jugend im ländlichen Raum voranbringen“, „Gute Arbeit für alle“ und „Gutes Lernen“. Die Zusammenfassung und die Gesamtergebnisse geben einen Überblick darüber, welche Themen Jugendliche und junge Menschen aktuell beschäftigen.
» Mehr Info
Serie: Berufsbilder in der Bildungs- und Berufsberatung
ibw NEWSletter Berufsinformation
In unserer Serie „Berufsbilder in der Bildungs- und Berufsberatung“ stellen wir dieses Mal den Tätigkeitsbereich der Onlineberatung vor. Christa Sieder ist bei der BhW Niederösterreich GmbH als Bildungs- und Berufsberaterin tätig und berät über das Netzwerk Bildungsberatung Niederösterreich auch per mailbasierter Onlineberatung und im Chat. Sie spricht im Interview unter anderem über typische Anfragen, die Vorbereitung einer Onlineberatung und ihre Vor- und Nachteile.

» Interview
Grafik
ibw NEWSletter Berufsinformation
In unserer Grafik stellen wir dieses Mal einige Zahlen zu den Beratungskontakten im Netzwerk Bildungsberatung Österreich dar, mit dem Fokus auf Distance Counselling Angebote.

» Grafik
Aktuelle Termine zur Berufsorientierung
ibw NEWSletter Berufsinformation

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick: Das ist unser Ziel!
Bitte informieren Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum ankündigen können.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden derzeit weiterhin viele Veranstaltungen und Termine abgesagt, verschoben oder auf virtuelle Settings umgeplant. Soweit Ersatztermine feststehen, informieren wir Sie umgehend darüber.

Terminvorschau

Save the date 1: Euroguidance Fachtagung 2020
Die diesjährige Euroguidance Fachtagung wird nach derzeitigem Plan in gewohnter Weise am 12. November 2020 im Kardinal König Haus in Wien stattfinden. Im Mittelpunkt der Impulsvorträge und Workshops der diesjährigen Tagung werden die Herausforderungen eines turbulenten Arbeitsmarktes stehen und welchen Beitrag Guidance bei der Bewältigung dieser Herausforderungen leisten kann.Daneben wird wie immer der Austausch und die Vernetzung unter den Teilnehmer/innen große Bedeutung haben. 

Detaillierte Infos zur Thema, Programm und Anmeldemöglichkeit werden in Kürze zur Verfügung stehen.

Eckdaten:

Datum: 12. November 2020
Ort: Wien, kardinal König Haus

» Weitere Infos & Anmeldung
Save the date 2: 7. Züricher Diagnostik-Kongress
Der 7. Züricher Diagnostik-Kongress steht unter dem Thema „Diagnostik zwischen neuen Möglichkeiten und Verantwortung“. In Keynotes und Transfer-Sessions erhalten die Teilnehmer/innen eine Überblick über aktuelle Themen psychologischer Diagnostik, über Innovationen und Qualität in der Diagnostik sowie Einblicke in die konkrete Praxis. Wichtig ist auch die umfangreiche Möglichkeit zum persönlichen Austausch und Networking. 

Der Kongress wendet sich an Psychologinnen und Psychologen aus Praxis und Forschung im Feld der Bildungs- und Berufsberatung, Kinder- und Jugendpsychologie und -psychotherapie, der Schulpsychologie sowie aus dem Bereich Assessment und Selektion?

Eckdaten:

Datum: 17. bis 18. Juni 2021
Ort: Zürich, Volkshaus

» Weitere Infos & Anmeldung
Termin 1: 24h Vernetzung: Bildungsberatung Österreich "Arbeit...alles anders?"
Die ÖSB Studien und Beratung gGmbH lädt im Auftrag des BMBWF zur überregionalen Vernetzungstagung für Bildungs- und Berufsberater/innen "24h Vernetzung" von 16. bis 17. September 2020 ins Kardinal König Haus in Wien ein. Rund um das Thema Veränderungen in der Arbeitswelt, Herausforderungen und Chancen für die Bildungsberatung bietet die Tagung die Möglichkeit sich zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.
Programm und Anmeldemöglichkeit stehen in Kürze zur Verfügung.

Eckdaten:

Start: 16. bis 17. September 2020
Ort: Wien, kardinal König Haus

» Weitere Infos & Anmeldung
Termin 2: #ErasmusDays 2020
Vom Projektbericht bis zum Blogbeitrag, von der virtuellen Ausstellung bis zur Online-Konferenz – verschiedenste Formate und Medien machen von 15. bis 17. Oktober 2020 auf die europäische Bildungskooperation Erasmus+ aufmerksam. Alle, die aktuell an einem Erasmus+ Projekt beteiligt sind, sowie interessierte Personen und Organisationen können sich an den #ErasmusDays 2020 beteiligen
Eckdaten:

Datum: 15. bis 17. Oktober 2020
Ort: unterschiedliche
Anmeldung: bis 21. September 2020

» Weitere Infos & Anmeldung
Termin 3: Berufsinfomessen Herbst 2020
Folgende Berufsinfomessen finden nach derzeitiger Information im Herbst als Präsenzveranstaltungen statt (Stand Ende August 2020:

Fol
Folgende Messen finden virutell statt:

» Weitere Messetermine
Terminverschiebung: 44th IAEVG International Conference
Die 44. Internationale Konferenz der International Association for Educational and Vocational Guidance (IAEVG) findet 2021 in Riga statt und wurde auf 27. bis 29. April verschoben. 

Unter dem Titel „Maximizing Potential of Career Guidance” richtet sich die Konferenz an Praktiker/innen und Forscher/innen aus der Bildungs- und Berufsberatung und Ausbildung aus ganz Europa ebenso wie an politisch und organisatorisch Verantwortliche. Durch den Austausch sollen neue Ideen und Visionen entstehen und die Zukunft der Bildungs- und Berufsberatung als Disziplin, Fachgebiet und Praxisbereich weiterentwickelt und neu gestaltet werden.

Eckdaten:

Datum: 27. bis 29. April 2021
Ort:
Riga, Lettland

» Weitere Infos & Anmeldung
Links & Medien
Screenshot Berufsbildnerblog
berufsbildnerblog_

Der Schweizer Blog für Berufsbildner/innen (Lehrlingsausbildner/innen) bietet ein umfangreiches Angebot an Erfahrungsberichten, Interviews und Praxistipps rund um die Arbeit mit Jugendlichen im Rahmen der beruflichen Bildung. 

Das Themenspektrum reicht dabei vom Recruiting, über die Betreuung und Motivation bis zur Förderung der jungen Mitarbeiter/innen. Die Autorinnen und Autoren sind selbst Berufsbildner/innen oder in der Bildungs- und Berufsberatung tätig. Definitiv interessant auch für Bildungs- und Berufsberater/innen..
» www.berufsbildnerblog.ch
Screenshot Career Paths Inclusive
Career Paths Inclusive
Berufsinformation in Gebärdensprache

„Career Paths Inclusive“ ist ein Erasmus+ Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, digitale Berufsinformation in Gebärdensprache zu übersetzen. Gehörlose Jugendliche sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, sich selbstständig zu orientieren und richtig informieren zu können, indem sie auf Informationen in ihrer Erstsprache (Gebärdensprache) zugreifen können. Das soll sie bei der Wahl eines geeigneten Berufs unterstützen. 

Unter anderem wurde im Projekt auf Basis des BIC.at Interessenprofils ein Interessenprofil in Gebärdensprache und einfacher Sprache entwickelt, das mit 44 Fragen eine erste Orientierung ermöglicht, in welche Richtung die eigenen Interessen weisen. Dieses steht unter „Check your profile“ (Output 1) in österreichischer, deutscher, tschechischer und slowakischer Gebärdensprache zur Verfügung.  

Im Youtube-Kanal von Career Paths Inclusive stehen außerdem bereits eine Reihe Berufsinfovideos in Gebärdensprache bereit.
» www.careerpathsinclusive.eu
Screenshot Transfer newsletter
Transfer
- ein neues Medium für die Berufsbildungsforschung

Die Forschung bildet eine wichtige Stütze der Berufsbildung in der Schweiz. Seit 2016 publiziert die SGAB (Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung) die wichtigsten Ergebnisse  in einem Newsletter.

Nun lanciert die SGAB diesen Newsletter mit Unterstützung des SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) unter dem Titel "Transfer – Berufsbildung in Forschung und Praxis" neu.

Neu dabei ist unter anderem, dass die Berichte nicht nur alle vier Monate in einem Newsletter publiziert werden, sondern sofort online geschaltet, wenn sie redigiert sind. Via LinkedIn erhalten interessierte Leser/innen entsprechende Benachrichtigungen. Schließlich erhält das Medium eine französischsprachige Redaktion mit mehr Beiträgen aus der Romandie und Übersetzungen. Gleichzeitig bleibt "Transfer" ein kostenloses Medium

Registrierungsmöglichkeit & Archiv:
» www.sgab-srf-ch/de
abbestellen | bestellen | weiterempfehlen | Archiv
Impressum

ibw | Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
Rainergasse 38 | 1050 Wien
T: +43 1 545 16 71-0
F: +43 1 545 16 71-22

E: info@ibw.at
W: www.ibw.at

Redaktionsteam:
Mag. Wolfgang Bliem (Chefredaktion & Layout), Alexandra Bröckl (MA), Emanuel Van den Nest (MA), Mag. Silvia Seyer-Weiß

Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz

Datenschutzerklärung

Gefördert von:
Logo BMDW